Menü

Eine unbeplante Brache von 1.800 Quadratmetern auf dem Gelände der Gustav-Heinemann- und der benachbarten Werner-Heisenberg-Schule in Rüsselsheim war die Gelegenheit: Für mehr Artenvielfalt auf dem Schulgelände wurden von Schülerinnen und Schülern im Herbst 2020 heimische Wildsträucher gepflanzt und verschiedene Magerwiesenmischungen und ein Wildblumensaum gesät.

Aktuell:
Gustav-Heinemann-Schule

Die (wachsende) Liste der Tier- und Pflanzenarten als Projekt bei iNaturalist:
iNaturalist

 

 

 

500 Quadratmeter Außenanlagen auf dem Gelände der neu eröffneten DECATHLON Filiale im Weiterstädter Gewerbegebiet wurden im Frühjahr 2021 naturnah angelegt. Blumenwiesen und -säume, Wildblumen-Schotterrasen und heimische Wildsträucher statt konventioneller, eintöniger Bodendecker – bunt, artenreich und pflegeleicht.

Wie können wir am besten etwas für Wildbienen, Schmetterlinge und andere Insekten tun? In dem wir möglichst viele verschiedene heimische Wildblumen pflanzen. Das war das Motto des Projekts „Wildblumenwiese“ zum Abschluss der Ferienfreizeit in Eppertshausen am 26.08.2021. Nachdem Bauhof-Mitarbeiter die Vorarbeiten geleistet und das Beet angelegt haben, pflanzten die Kids mit Begeisterung 200 Wiesenstauden und 500 Blumenzwiebeln. Obendrüber wurde noch eine bunte, heimische Wiesenmischung eingesät. Nächstes Jahr kann dann beobachtet werden, wie Flockenblumen, Wiesensalbei, Witwenblumen und viele weitere Arten mit ihrem Pollen und Nektar heimische Insekten anlocken.

Anfang 2021 ging es weiter mit der naturnahen Gestaltung des Außengeländes der Sportgemeinde Weiterstadt e.V.

Auf knapp 200 Quadratmetern entstand ein ein kleiner Naturgarten-Ausschnitt mit Trockenmauern, Wildstaudenbeet, Kräuterspirale, Wildblumen-Schotterrasen, einem Magerbeet aus Schotter und Sand, Totholz, eingesäten Pflasterfugen, Wildsträuchern, naturnahen Rosen und einem Kräuterrasen. Sitzbänke unter Bäumen laden zum Verweilen und Beobachten ein.

Seite im Aufbau

 

Aktuell:

Hans-Quick-Schule Bickenbach

 

Das ENTEGA NATURpur Institut unterstützt Kommunen in Südhessen bei der fachgerechten Planung, Anlage und Pflege von naturnahen Flächen im öffentlichen Grün.

In folgenden Kommunen wurden von den Bauhof-Mitarbeitenden bereits Flächen angelegt (Stand Juli):

Einhausen, Büttelborn, Ober-Ramstadt, Schaafheim, Eppertshausen, Mühltal, Weiterstadt, Griesheim,  Hainburg, Trebur, Roßdorf, Fischbachtal, Groß-Umstadt, Rödermark, Reinheim

Teilnehmende Kommunen: 
Klingenberg, Wörth, Laudenbach, Dorfprozelten
sowie der Landkreis Miltenberg mit eigenen Flächen

Projektdauer: 2019-2021

 

Privatgarten in Mörfelden-Walldorf.

Bepflanzung: April 2019

Ein Experimentierprojekt. Hier wurden neben heimischen Wildstauden auch südeuropäische Arten und Sorten gepflanzt.

Wir beobachten, wie es um Beständigkeit, Versamung und Insektenfreundlichkeit bestellt ist.