Menü
Grünfläche am Bahnübergang Mineralgemisch als Grundlage für einen Magerstandort Mischungen und Einzelarten von heimischen Wildblumen Verkehrsinseln in der Bahnstraße (vorher) Neuer Magerstandort mit heimischer Wildstaudenpflanzung Die dritte Fläche vor der Gemeindeverwaltung in der Rodenseestraße, vorher (Ende 2015) Auch hier wurde der Boden ausgekoffert… … und durch ein Mineralgemisch ersetzt. Pflanzung von Wildstauden der Trockenstandorte, zusätzlich Einsaat einer Wildsamenmischung und Pflanzung von frühblühenden Blumenzwiebeln.

Naturnahes öffentliches Grün – Pilotflächen 2016 Erzhausen

In der Gemeinde Erzhausen (Landkreis Darmstadt-Dieburg) wurden im Oktober 2016 drei erste Grünflächen naturnah umgestaltet. Ziel ist eine bunte und artenreiche Gestaltung mit vorwiegend heimischen Wildpflanzen, die einen Beitrag zum Schutz der biologischen Vielfalt leistet, langfristig durch geringen Pflegeaufwand Kosten spart, und zudem die Schönheit der heimischen Flora zur Geltung bringt. Die Idee einer blütenreichen Grüngestaltung wurde nun auf Initiative des NABU Weiterstadt-Griesheim-Erzhausen auf den ersten Pilotflächen professionell realisiert.

Projektinformation:

  • Flächengröße: insgesamt ca. 175 Quadratmeter (3 Flächen)
  • Pflanzung & Einsaat: Mitte Oktober 2016
  • Planung: Eva Distler
  • Ausführung: Gemeinde Erzhausen, NABU, Eva Distler