Menü
Vorher: eintöniger, artenarmer Schurrasen Kiessand als neues Substrat, darauf kommt eine dünne Schicht Kompost Wildstauden Wildstauden pflanzen Saatgut von weiteren Wildpflanzen-Arten wie Thymian, Sandnelke und Löwenmaul… Nelken-Leimkraut und Rosenmalve Hummeln mögen Fetthennen Wildes Löwenmaul, im Hintergrund Edle Schafgarbe und die rosa Variante von Ysop Blumen in der Abendsonne Pflanzung von vielen verschiedenen Frühblüher-Zwiebeln Silber-Ährengras, im Hintergrund Rosenmalve Steinbrech-Felsennelke blühend Wildes Löwenblau Wildes Löwenblau als Nahrungsquelle

Blütenreicher Verkehrskreisel im Gewerbegebiet Weiterstadt

Hier haben wir einen Verkehrskreisel im Gewerbegebiet von Weiterstadt naturnah umgestaltet: Anfang April 2016 wurde auf Initiative des NABU Weiterstadt-Griesheim-Erzhausen und mit Unterstützung durch die Stadt Weiterstadt eine naturnahe Staudenmischpflanzung mit vorwiegend heimischen Arten in rot, rosa und weiß angelegt.

Vorher eintöniger, kurzgemähter Rasen, nun eine artenreiche Blütensteppe, die Nahrung für viele Arten von Bienen, Hummeln und anderen (seltenen) Insekten bietet.

 

 

Projektinformation

  • Flächengröße: ca. 250 Quadratmeter
  • Pflanzung & Einsaat: April 2016
  • Initiative: NABU Weiterstadt-Griesheim-Erzhausen
  • Planung: Eva Distler
  • Ausführung: Stadt Weiterstadt, NABU, Eva Distler

 

Presseartikel

Darmstädter Echo, 25. Mai 2018
http://www.echo-online.de/lokales/darmstadt-dieburg/weiterstadt-erzhausen/weiterstadt-bluehflaechen-gegen-das-insektensterben_18792032.htm#

Darmstädter Echo, 22. August 2017
http://www.echo-online.de/lokales/darmstadt-dieburg/weiterstadt-erzhausen/insektenvielfalt-auf-gruenstreifen_18125111.htm